Salers Rind
 

Das Salers - Rind

Auf unserem Hof züchten wir Salers - Rinder.

Sie ist eine der ältesten und ursprünglichsten Rassen aus Frankreich.

Sie stammt aus den vulkanischen Bergen des französischen Zentralmassivs (Auvergne) nahe des Städtchens Salers und gehört zum Rasseblock des europäischen Rotviehs. Das Salers-Rind wird in Europa als eine der ältesten und genetisch reinsten angesehen.
Geschichtlich sind die Salers Rinder eine Dreinutzungsrasse (Milch, Fleisch, Arbeit).

Jedoch wird die Rasse seit mehr als 50 Jahren in Hinblick auf eine gute Fleischqualität und Leistung gezüchtet.

Eigenschaften

Salers-Rinder sind sehr robust. Beträchtliche Temperaturschwankungen bis zu 25 C°, sowie hohe Niederschlagsmengen von 1300 bis 2000 Liter/qm ertragen sie ohne Probleme.

Sie stellen keine hohen Ansprüche an die Fütterung, (geringer Futterverbrauch bei gleichzeitig hoher Gewichtszunahme). Aufgrund ihrer Herkunft verfügen sie über solide Fundamente und enorm harte, schwarze Klauen für eine hervorragende Weidetüchtigkeit. Auch für die Stall- und Spaltenbodenhaltung sind sie somit hervorragend geeignet.

Die Salers-Rinder sind sehr fruchtbar; Zwillingsgeburten sind keine Seltenheit.

Der wilde Westen fängt gleich hinter Eutrich an.

Das Salers Rind auf dem Bauernhof Helm

Erleben Sie, Rinderarbeit mit den Pferden und beobachten Sie unsere Schafscherer bei der Arbeit !
Rinderarbeit mit den Pferden und auch auch das Klauen schneiden gehört zur Rinderpflege: Die Rinder werden beim Umtrieb von den Reitern in das Roundpen geleitet.     
Kornelia erwartet bereits die Rinder und sie werden einzeln in das dafür vorgesehene Gatter und den Stand zum Klauen schneiden geführt.     


Präzesionsarbeit ist gefragt. Beschaffenheit der Hufe werden überprüft und notiert.     
Jede Kuh wartet, bis sie an die Reihe kommt.     

Streicheleinheiten dürfen auch nicht fehlen ;)

 nach oben ▲
X
X